pouët.net

Go to bottom

Random movie review / Filmrezension (might be on german, but does not need to be)

category: residue [glöplog]
 
ok
ich muss mein gehirn mit kernseife auswaschen
ich habe den fehler gemacht mir das remake von the day the earth stood still anzuschauen.
was fuer ein grauenhafter mist.
erstmal stood the earth nicht still, jedenfalls nicht lange, 10 sekunden oder so.
eine handlung gibt es nicht, und wie roger ebert sagen wuerde, offenbar hat keiner der dort mitspielenden charaktere jemals auch nur einen einzigen alienkatastrophenfilm gesehen, sonst wuessten sie, dass sinnloses geballer aus allen rohren auf alles was sich bewegt NICHTS bringt, wenn sich eine außerirdische intelligenz dazu herablaesst, uns mal auf dieser kaputten kackkugel zu besuchen. GAR NICHTS!


die story:

alien: ihr menschen seid soooOOOoo boese, ihr macht die erde kaputt, deswegen machen wir jetzt euch kaputt.

mensch: ey stimmt ja gaaaa nich!

alien: ok, dann doch nicht. tüüüühüüüüssss!!!


nicht mal die wenigen schauwerte in diesem kackstreifen machen die banalitaet und die vollkommen platte oekobotschaft wieder wett.

aber das beste: die produzenten haben exakt die richtige besetzung fuer die hauptrolle gefunden.

"hmmm... wir brauchen jemanden der einen alien spielt, der 90 minuten lang KEINE gefühlsregung zeigt."

ganz klar: keanu flachpfeife reeves, greatest schauspielerlamer on earth!
glückwunsch.


destroying earth is bad. watching this movie is worse, mmmkay?
added on the 2010-06-09 00:13:13 by Sir Sir
( The Day Keanu Reeves´ face stood still )
added on the 2010-06-09 00:14:00 by Sir Sir
koenigreich der himmel / kingdom of heaven:

ist schon ein paar jahre alt, aber jetzt nahm ich mir endlich mal zeit diesen film zu begutachten

nach 10 minuten war klar: liam neeson in einem anderen film als schindlers liste II oder III zu besetzen war immer schon ein fehler, und ist es jetzt hier auch wieder. fuer immer und ewig mit besagtem film verbunden, war er in star wars nur eine unglaubwuerdige, absolut nichtssagende witzfigur, die zu recht einen fruehen tod findet. nicht nur in star wars, sondern auch in koenigreich der himmel uebrigens.

nach 20 minuten war klar: orlando bloom als kaempferischer schoenling hat schauspielerisches talent ungefaehr soviel wie der haufen den ich heute morgen ins klo geschissen habe. orlando bloom ist ein lamer, dessen schauspielerische varianz nur noch von keanu flachpfeife reeves unterschritten werden kann, wie man in matrix und im namen des teufels eindrucksvoll vor augen gefuehrt bekommen hat. und in constantine. also... reeves jetzt... nicht bloom.... aber ihr wisst was ich meine.

nach 38 minuten war klar: ok, auf eine handlung braucht man in diesem epochalen multimultimultimultimultimillionendollar megamonsterblockbustermovie nicht mehr zu hoffen, denn wenn es nach 38 minuten keine echte handlung gab, sondern nur verzweifelte versuche, quasi nicht existente charaktere einzufuehren, dann wird da auch nix mehr kommen, was macht man also: richtig: man schmeisst eine attraktive moese mittens ins metzelgeschehen. damit der von orlando bloom "dargestellte" main character nicht nur pausenlos das schwert aus der scheide ziehen, sondern vielleicht auch mal was anderes IN die scheide schieben kann. worauf man halt so bock hat wenn man quasi ueber nacht zum herzog oder baron oder sonstwas von iblin wird.

(das alles schrob ich 38 minuten nach beginn des films, was jetzt folgt schreibe ich einfach lustigerweise mal waehrend ich den film kucke, mal schauen was dabei am ende rumkommt;)

nach 45 minuten ist klar, dass er in ihre scheide alles schieben kann was er will. natuerlich jetzt noch nicht, erst spaeter im film. irgendwann im 2. drittel. heimlich. am ende dann oeffentlich. auf dem marktplatz, kurz vor den oeffentlichen samstagshaengungen, wird er sie ficken, in ihre scheide.

nach 56 minuten: sie haben gefickt. sie haben es getan. wie ich es sagte. irgendwann im 2. drittel. frueher als ich dachte, aber es hat geklappt. der film geht 138 minuten und die fickszene ging keine 10 sekunden. darueber wuerde ich mich ja erstmal gar nicht beklagen, wenn die fehlenden fickszenen mit szenen von sinnloser gewalt ersetzt wuerden, dem ist aber nicht so. es wird die ganze zeit nur gelabert. ich bin frustriert und will jetzt auch ficken.

58 minuten:"es muss krieg geben! gott will es!"

62 minuten: jemand kuesst sein schwert, pferde samt reitern reiten in slowmotion ihrem schicksal entgegen, ich kotze auf den teppich.

63 minuten: 10 schnitte pro 10 sekunden, dreck spritzt flatternd durchs bild, dank hi-speed-kameras.

65 minuten; jemand wird am leben gelassen. das ist klar, noch bevor das ueber ihm schwebende schwert gen boden rast. sehr billig. sehr sehr billig. darueber hinaus wurde seit 9 minuten nicht mehr gefickt. jedenfalls nicht in dem film.

68 minuten: 2 riesige armeen stehen sich gegenueber. 10mal größer als wie bei braveheart. die leader der beiden crews treffen sich in the middle of the battlefield fuer nen kleinen chat und beschließen dass das ganze keinen sinn hat und dann reiten alle wieder nach hause. grund: das geld war alle. die produzenten hatten vermutlich die gesamte kohle fuer die oben erwaehnte 10sekuendige sexszene rausgehauen. die schlampe die die weibliche hauptrolle spielt deren name mir gerade entfallen ist wollte vermutlich soviel kohle haben weil sie eigentlich gedacht hatte sie kann mit keanu flachpfeife reeves ficken waehrend der dreharbeiten und dann kreuzt ploetzlich nur dieser lamerkoenig orlando bloom auf.

70 minuten; mir faellt auf dass ich bisher nicht erwaehnt hatte dass sich der exzellente britische schauspieler jeremy irons in diesem film vollkommen verschwendet. ok, als einziger, alle anderen sind sowieso lamer und flachpfeifen die niemand jemals auf der ganzen welt fuer kein geld ficken wuerde, aber was macht dieser mann in diesem film, es ist mir unbegreiflich. vermutlich hat er gedacht, er koennte irgendwann auf dem set keanu flachpfeife reeves knallen, aber dann kam als hauptdarsteller nur dieser lamerkoenig orlando bloom um die ecke.

78 minuten: breche das experiment ab. der preis ist zu hoch. kann.... nicht..... mehr........ muss... brief-----schreiben.---- and ennnn rrrrrreggisseur.######################
####
########
###fdafasf##fasaf####
####
####fasfgrhdghfjfhjfcfgsdgs####
..
...
.........
added on the 2010-06-09 00:19:24 by Sir Sir
Vorab: nach den ersten Sekunden wurde mir bewusst, früher war es so dass fast nur Crap als 4:3 rauskam weil es so produziert und gedreht wurde, außer die unsaeglichen totgecroppten Transfers von Breitbildepen wie Es war einmal in Amerika, die deutsche Fernsehgeraete bis in die 90er verpestet haben, weil alle noch 4:3 Fernseher hatten. Heute ist selbst so eine Megagurke wie Transmorphers, die mit Sicherheit Direct-to-DVD produziert wurde, in 2.35:1 !!!! Das Bildformat ist mittlerweile KEIN Kriterium mehr um einen Film von vornherein als mutmaßlichen Crap abstempeln zu könnnen. (Den Umkehrschluss schließe ich natürlich aus, selbst Highend-Stoff wie Königreich der Himmel, über den ich bereits referierte und der neulich erst von der TV Spielfilm zum Tipp des Tages erkoren wurde (weil der Rest der lief noch schlechter war) kommt in 2.35 daher und ist trotzdem ein Verbrechen an der Menschheit)....

Minute 2: LOL

Minute 14: LOL

Minute 37: LOL

Minute 51: WTF

Minute 57: WTF

Experiment abgebrochen.


und mehr gibt es über diesen Film nicht zu berichten, außer vielleicht dass wie erwartet und wie versprochen alles, aber auch wirklich alles an diesem Film unglaublich schlecht war. Regie, Schnitt (vor allem der), Sounddesign, Dialoge, Darsteller, Effekte (vor allem die), Musik, alles vom allerschlechtesten. Wie in der ersten Viertelstunde ein dauerhaftes Gewitter dargestellt wird muss man erstmal nachmachen. Unglaublich schlecht. Ganz ganz ehrlich, dieser Film ist echt schlecht. Das beste an Transmorphers ist diese Rezension hier. Ich habe es weder geschafft mir den Film zuende anzuschauen, noch mir ACHTUNG! Transmorphers 2 (!) dann auch noch reinzuziehen.
added on the 2010-06-09 00:21:44 by Sir Sir
Irgendein Schrottfilm von den "Pang Brothers", der Name ist mir entfallen, Bangcock Bitch oder so:

wenn ein Film ueber einen profikiller beginnt mit endlosem gelaber des profikillers (natuerlich aus dem off), paaauuussenlooooosem gelaber wie man seinen job als profikiller zu machen hat, usw, gekrönt von dem obligatorischen "in my job, you have to follow some rules, these are mine: 1. .... 2. .... 3. .... 4. ......", dann weiß man schon: ok, eine rule mehr als the transporter, schlechterer film. vor allem sind alle 4 rules unterschiedlich, bei the transporter ja nicht.
und vor allem ist klar, dass der protagonist unseres zähen zelluloidzellhaufens gegen mindestens 2 seiner regeln verstoßen wird im laufe des films, vermutlich sogar gegen alle, sonst würde die aufzaehlung am anfang keinen sinn machen. und wenn es ganz schlimm kommt wird einer der gruende fuer eine violated rule irgendeine bitch sein, die unserem helden vor augen/eier führt, dass leute umbringen bad is, mmmkay? also, einen absatz in die mail, play drücken, weiterkucken.

minute 25: er lernt in einer apotheke die dose kennen wegen der er gegen alle regeln verstoßen wird, damit er die dose zerstoßen kann. die dose spricht weder englisch noch thai. sie ist taubstumm. natuerlich.

minute 30: es wird klar, dass die düse die cage engagiert hat um sachen zu besorgen und fuer andere sklavendienste ein lamer ist. cage verstoesst gegen eine seiner regeln und macht dem lamer den lehrer.

minute 36: titten.

minute 42: man trifft sich zu einem lustigen abend mit essen und unterhaltungsprogramm. natuerlich.

minute 50: mist, ich hab mir grad ein ei eingeklemmt. cage und die dose sind bei der mutter der dose zum kaffeetrinken. toller actionfilm. kein ficken, keine leichen, seit 10 minuten nicht oder so. gähn.

minute 51: es gallert wie sau. schnitt. cage steigt auf seinen roller. weder sein roller noch sein sturzhelm sind nass. dafuer die dose seiner dose, denn sie haben vor "schnitt" mit den fingern an den fingern des jeweiligen anderen petting gemacht. die dose ist feucht. sie will gestoßen werden. cage faehrt nach hause.

minute 56: superlame und billige motorbootverfolgungsjagd, selbst als leiche wuerde 007 mehr action auf die leinwand bringen. und ER haette auch mit sicherheit in minute 51 die dose gestoßen.

minute 57: die superlame und billige motorbootverfolgungsjagd wird zu einer noch superlameren und billigeren motorboot-verfolgt-motorrad-das-langsamer faehrt-als-das-motorboot-verfolgungsjagd mit kurzem lamen und billigen schusswechsel, gefolgt von einer explosion des tanks/motorrads, mit der man gut schokoladenosterhasen haette in die luft jagen koennen.

ich breche das experiment ab und loesche diese 700 mb kinematikkotze. dieser film ist ein haufen scheiße. nicholas cage ist ein lamer. die pang brothers sind es auch....
added on the 2010-06-09 00:29:49 by Sir Sir
Quote:
Minute 2: LOL

Minute 14: LOL

Minute 37: LOL

Minute 51: WTF

Minute 57: WTF

Experiment abgebrochen.

TRANSMORPHERS btw
added on the 2010-06-09 00:32:29 by Sir Sir
wer gehofft hat das bei "predators" alle menschen auf dem planeten analraped werden und die predator ihre rueckraeder als
penisringe tragen und der film mit einem dramatischen closeup auf einen pepsi trinkenden predator in mitten einer predator party
mit fick-mich-predator-taenzern endet wird enttaeuscht sein...

tatsaechlich ist der film die X'te wiederholung von hol-mich-hier-raus junglecamp mit celebrities und 5-10 minuten predator
action... und ein japaner der den mund erst aufmacht als er ein katana findet...


(findet katana) japaner-typ: "das ist sehr alt. die machen das schon lange hier."

vergewaltiger-typ: "du kannst ja reden! wieso hast du denn bisher nichts gesagt."

japaner-typ: "weil ich zuviel rede." (haelt hand mit fehlenden fingern in die luft)

(vergewaltiger-typ begreifft mit dem publikum das es sich um eine harte jakuza-sau handeln muss und laechelt begaehrlich)

(harte-jakuza-sau laechelt zurueck und streichelt katana wie nur ein japaner ein katana streichelt)


ich musste furzen und habe versucht durch das inhalieren der gase in eine 90 minuetige ohnmacht zu fallen...

es hat leider nicht funktioniert.
added on the 2010-07-31 10:07:46 by Sir Sir
SPAM!
added on the 2010-07-31 11:08:17 by jazz jazz
warum guckst du dir eigentlich nur trash-filme an?
added on the 2010-07-31 13:23:41 by v3nom v3nom

login

Go to top